Willkommen auf der Seite der Gruppe Sprachförderung!

NEU: Angebote zur Sprachförderung

 

Jeden Donnerstag im Monat findet ein Sprachtreff statt, bei dem in gemütlicher Runde ein Austausch in einfacher deutscher Sprache im Mittelpunkt steht. Lachen, erzählen, spielen und dabei seinen Wortschatz erweitern und die Aussprache üben.

Jeden Montag gibt es einen offenen ABC Treff für Flüchtlinge und (Sprach-) Paten. Im Vordergrund stehen hier das Lesen und das Schreiben. Die Lernenden können begleitet lesen üben, eigene Sätze schreiben und Inhalte aus Deutschkursen besprechen. Oft bereitet die Schriftsprache Probleme, auch wenn der mündliche Sprachgebrauch schon weiter fortgeschritten ist. Daher ist eine Unterstützung mit offenen Lernangeboten und in leichter Sprache wichtig. Das Angebot ist eher als Nachhilfe anzusehen, einen Unterricht nach einem Lehrplan wird es nicht geben. Dafür viel Raum, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich kennen zu lernen.

Eine Grundalphabetisierung sollte bereits erfolgt sein. Wir beraten hinsichtlich Hilfsmitteln und einer weiteren Sprachbegleitung.

 

Jeden Donnerstag von 17:00 bis 18:30 findet im Café Aufbruch (Hörder Schildstraße 18) das Sprachcafé statt. In der gemütlichen Atmosphäre des Café Aufbruch können Geflüchtete durch die Unterstützung von ehrenamtlichen Helfer*innen ihre sprachlichen Fähigkeiten in Gesprächen oder unterstützt durch Spiele vertiefen und erweitern.

 

Viele weibliche Geflüchtete leben in Familien, bewegen sich hauptsächlich in familiären Strukturen und betreuen ihre Kinder.
Somit können sie Angebote, die in den Nachmittags- und Abendstunden stattfinden, nicht wahrnehmen.
Um diese Problematik zu lösen, wurde der Frauentreff initiiert. Hier haben Frauen die Gelegenheit dienstags von 10:00 bis 12:00 in Kontakt mit anderen Frauen zu kommen, sich auszutauschen, nach eigenen Vorlieben zu betätigen und beispielsweise gemeinsame Ausflüge zu machen. Bei Interesse ist es zudem möglich sich in einem professionell angeleiteten Rahmen künstlerisch zu versuchen.

 

Leider können wir keine Deutschkurse mehr in Hörde und in der Münsterstraße anbieten. Eine gute Übersicht über Deutschkurse in Dortmund gibt es bei der Freiwilligenagentur. Wer Anspruch auf einen Integrationskurs hat, findet hier eine Übersicht.

Wir bedanken uns herzlich bei der PDL Sprachenschule in Mitte und bei dem Phönixgymnasium in Hörde für die tolle Unterstützung!

 

 


Haben Sie Ideen oder möchten Sie an einem Treffen teilnehmen? Wir freuen uns über Anregungen oder aktive Mithilfe.

Sind Sie Pate und haben Fragen, wie Sie beim Lernen der deutschen Sprache unterstützen können? Gerne beraten wir und geben Tipps für das richtige Lernmaterial.

Schreiben sie uns eine Email an sprache@projekt-ankommen.de.

 

Koordination: Jasmin Dehmel, Anna Schneider

 

Beiträge zu dem Thema „Deutschkurse“:

Vier Wochen Deutschunterricht – Rückschau und Vorschau

Der Macho ist „out“

Aus dem Deutschkurs – Teil 2