Suche
  • Aktives Ehrenamt für geflüchtete Menschen
  • kontakt@projekt-ankommen.de
Suche Menü

Auszugshilfe

Auszugshilfe

Die Gruppe der Auszugshilfe befasst sich mit der Organisation und Durchführung eines Auszugs. Sobald die geflüchtete Familie/Einzelperson eine Wohnung bekommt, kann die Hilfe beginnen: Vermittlung von Möbel- und anderen Sachspenden, Planung des Auszugstages, Beschaffung eines Transporters und konkrete Durchführung des Auszugs.


Die Stadt Dortmund vertritt eine dezentrale Unterbringung. Das heißt nicht nur, dass die geflohenen Menschen in kleineren Unterkünften im ganzen Stadtgebiet verteilt leben, sondern auch, dass sie so schnell wie möglich in eigene Wohnungen ziehen sollen.

Die Menschen finden oftmals alleine oder durch die Unterstützung Ehrenamtlicher eine eigene Wohnung. Für deren Ausstattung bekommen sie etwas Geld von ihrem zuständigen Sozialamt oder Job Center. Die Geflüchteten sind oft ratlos, wo sie (gebrauchte) Möbel möglichst kostengünstig kaufen oder kostenlos organisieren können.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Geflüchtete, meist Mütter mit ihren Kindern, Belegwohnungen vom zuständigen Sozialamt zugeteilt bekommen. Diese Wohnungen sind mit einem Minimum an Einrichtungsgegenständen ausgestattet. Da aber Möbel enthalten sind, gibt es keine weitere finanzielle Unterstützung für die Anschaffung notwendiger Dinge.

An dieser Stelle kommt das Team der Auszugsgruppe ins Spiel. Wir unterstützen die Menschen dabei, sich ein neuen Zuhause aufzubauen und sich in ihrer neuen Umgebung wohlzufühlen. Oft arbeiten wir bei den Auszügen in Teams und verteilen die Arbeit auf mehrere Schultern. Bei der Kommunikation mit den Menschen und dem Transport der Möbel unterstützen uns häufig andere geflüchtete Menschen, denen wir vor einiger Zeit selbst geholfen haben.

Zu unseren Unterstützern gehören die Deutsche Post AG, IKEA, die Sparkasse-Dortmund, Thyssen Gas, die ATLAS Schuhfabrik u.v.m..

Wollen Sie sich engagieren und haben Fragen zum Ehrenamt in der Auszugsgruppe? Antworten finden Sie hier.
Wollen Sie etwas spenden und haben Fragen zum Ablauf? Antworten finden Sie hier.
Den Weg von der Entstehung des Möbelbedarfs bis zur tatsächlichen Lieferung finden Sie hier.

Ansprechpartner*in: N.N.
Mitkoordinatoren: Jürgen Bengsch und Bernd Wenning
Kontakt: auszuege@projekt-ankommen.de und sachspenden@projekt-ankommen.de