Willkommensfest 2016

Das Wetter boykottierte diesen Sommer schon einige openair  Veranstaltungen. Wir erhofften uns einfach, dass der Wettergott es wieder so gut mit uns meinen würde wie im vergangenen Jahr. Anfang der Woche waren die Prognosen noch gut. Nicht zu heiß, kein Regen. Im Laufe der Woche wurde die Regenwahrscheinlichkeit jedoch immer weiter nach oben korrigiert. Wir hielten trotzdem an unseren Plänen fest und hofften auf das Beste. Die ganze Arbeit und Planung im Vorfeld sollte nicht umsonst gewesen sein.

Am Sonntag den 04.09.2016 die große Enttäuschung. Es regnete und das sehr ordentlich. Hinzu kam ein großes Gewitter, welches über unsere Köpfe hinweg zog. Die ersten Kooperationspartner erkundigten sich nach unseren weiteren Plänen. Die Techniker teilten uns mich, dass der Aufbau der Bühne bei Gewitter zu gefährlich sei. Man konnte über jedem unserer Köpfe die eigene kleine Regenwolke sehen. Gefüllt mit Enttäuschung und der großen Frage was wir jetzt tun sollten. Improvisieren können wir. Das haben wir schließlich schon oft genug unter Beweis gestellt. Dank der spontanen Bereitschaft der Betreiber des Adams Corner wurde das Fest kurzum einfach verlegt. Die Pavillons wurden abgebaut, das Essen rüber transportiert und der gespendete Kuchen und einer Unterkunft für Geflüchtete gebracht.

Für den Rest des Tages hatten wir Glück mit dem Wetter. Der DJ und eine Band sorgten für die passende Musik. Es wurde gequatscht, geschlemmt und getanzt. Unser persönliches Fazit des Willkommensfestes 2016: Leider konnten wir den Besuchern nicht das bieten was geplant war. Jedoch hatten wir alle eine schöne und ausgelassene gemeinsame Zeit und das ist am Ende was zählt.

img_4184img_4200img_4214img_4219img_4224img_4255img_4266img_4309img_4350